Andreas Wendt (Hrsg.): Willkommen im Schrebergarten

Eine Ausstellung des Goethe‐Instituts Australien in Melbourne und des Institutes für Kunstpädagogik der Universität Leipzig in Melbourne und weiteren Orten Australiens.

Willkommen im Schrebergarten

Wenn man mit dem Zug durch Deutschland fährt, sieht man sie überall in der Nähe der großen Städte: «Die Schrebergärten». Kleine eingezäunte Gärten, einer akkurat neben dem anderen. Mit den kleinen Erholungsinseln strebte man nach verbesserter Ernährung, nach Grün und frischer Luft. In Deutschland gibt es heute mehr als eine Million Kleingärten die hauptsächlich in den Städten zu finden sind. Zusammengenommen haben diese eine Fläche von mehr als 46.000 Hektar. So lag es nicht fern, dass Studierende des Instituts für Kunstpädagogik aus Leipzig, dem Gründungsort der Schrebergartenbewegung, sich zwei Semester intensiv künstlerisch mit der Thematik: «Gärten in Deutschland. Die Schrebergartenkultur.» beschäftigten. Eine Auswahl der künstlerischen Arbeiten – von Fotografie, über Malerei und Buchillustration bis hin zu Kurzfilmen – wurde zu einer Ausstellung für das Goethe‐ Institut in Melbourne zusammengestellt, um einen Einblick in dieses Stück deutsche Alltagskultur auf eine besondere, künstlerische Weise zu geben. Daneben wurden die ausgestellten Arbeiten und die Texte unter methodischen Gesichtspunkten für das Erlernen und das Pflegen der deutschen Sprache für verschiedene Altersgruppen ausgewählt und zusammengestellt.

Eine Internetseite ergänzt und erweitert die Ausstellung um multimediale Inhalte und um einen Ausstellungskatalog. Sie bietet weiteres Material und Verweise zur Beschäftigung mit dem Thema.

Bestellungen des Magazins über das Sekretariat des Institut für Kunstpädagogik Leipzig

Willkommen im Schrebergarten

Magazin zur Ausstellung des Goethe-Instituts Australien und des Instituts für Kunstpädagogik.
Herausgegeben von Andreas Wendt, Layout: Nadine Aust, 2010.