Kategorien Archiv: Ausstellungen

ART for ART – Eine Ausstellung von Frank Neubauer – Eröffnung am 18. Mai um 18.00 Uhr

Plakate zu Kunstereignissen 1972 – 97 Anlässlich des 75. Geburtstages von Prof. Frank Neubauer, der von 1967 als 2006 als künstlerische Lehrkraft am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig wirkte, findet eine Ausstellung seiner Plakate zu Kunstereignissen in der Galerie des Institutes statt. Der Zeitraum der künstlerischen Plakate umfasst die Jahre 1972-97, nicht nur die produktivsten 25 Jahre im Schaffen von Frank Neubauer, sondern die Hoch-Zeit Leipziger Plakatkunst schlechthin. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung findet am Mittwoch, den 18. Mai

Plakatausstellung zu »Walden«

»Walden oder Leben in den Wäldern« wurde vom US-amerikanischen Schriftsteller Henry David Thoreau im Jahr 1854 geschrieben. In einem Experiment sagte sich der Autor von der industriellen Gesellschaft der jungen USA los und lebte über zwei Jahre unter einfachsten Bedingungen in einer Hütte am Walden-See, in den Wäldern von Concord (Massachusetts). Mit dem Nachdenken über die wirklich wichtigen Dinge im Leben, tritt Thoreau den Nerv von Aussteiger*innen, Naturfreund*innen und von alternativen, kapitalismuskritischen Bewegungen.

21. Leip­zi­ger Kinder- und Ju­gend­kunst­aus­stel­lung

Rich­tig wich­tig! Wie das Thema »Rich­tig wich­tig« von Kin­dern und Ju­gend­li­chen künst­le­risch dar­ge­stellt wird, kön­nen Be­su­cher vom 9. Ja­nuar bis 28. Fe­bruar 2016 an den sie­ben Aus­stel­lungs­or­ten der Leip­zi­ger Kinder- und Ju­gend­kunst­aus­stel­lung er­kun­den. Die Ar­bei­ten zum Son­der­thema hei­ßen z.B. »Wol­ken­reise nach Pa­ris«, »Aus­flug hoch zu Ross«, »Ich und meine Kla­ri­nette« oder »Flücht­linge hel­fen« und ver­deut­li­chen das breite in­halt­li­che Spek­trum der ein­ge­reich­ten Werke. Die 13 Preis­trä­ger wer­den bis zum 28. Fe­bruar im Foyer des Mu­se­ums der Bil­den­den Künste prä­sen­tiert. Dar­un­ter wird

neunte schicht

Arbeiten von Studierenden der Kunstpädagogik – 2015 Das Institut für Kunstpädagogik lädt herzlich zur Ausstellung 
»neunte schicht« ein. Wie in jedem Jahr wird ein Querschnitt aus den besten künstlerischen Abschlussarbeiten sowie Prüfungsarbeiten aus dem Semester gezeigt. Die vielfältigen künstlerischen Techniken reichen dabei von Malerei, Grafik und Druckgrafik über Fotografie bis hin zu Typografie, Grafikdesign, Buchgestaltung und Film. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung findet am 29. Oktober 2015 im Institut für Kunstpädagogik statt.   Stefanie Holtz, o.T., Öl auf Leinwand, 78

FUNDSTÜCKE 1000 Jahre Leipzig

Ausstellung 10.–16. Juli 2015 Dieses Jahr fand das Fundstücke-Projekt erstmalig in Kooperation des Instituts für Kunstpädagogik mit dem Leibniz Gymnasium Leipzig statt. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einer elften Klasse entstanden eine digitale und eine reale Ausstellung, deren Exponate Fundstücke zum Thema der umfangreichen Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Leipzig darstellen. Studierende und Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich diesbezüglich mit der Frage was für Geschichten abseits der offiziellen 1000-jährigen Stadtgeschichte existieren und wie diese sich repräsentiert durch einen kleinen Gegenstand auf einem

Kunstfest Neustadt 4. – 12. Juli

Wer ist diese Stadt? Das Kunstfest Neustadt, das die letzten Jahre unter dem Namen Kunst am Markt stattfand, steht dieses Jahr unter dem Motto »Wer ist diese Stadt?« . Mit diesem Thema lädt die Kunstwoche ein, sich kritisch aber auch anschaulich und partizipatorisch mit dem diesjährigen Fest »1000 Jahre Leipzig« auseinander zu setzen. Die Studierenden des zweiten und vierten Semesters der Außerschulischen Kunstpädagogik haben sich mit Demonstrationsräumen, Erinnerungsräumen und mit der Frage »Wer ist diese Stadt?« im Rahmen konzeptueller Kunst

1984

Plakatausstellung zu »1984« Der dystopische Roman »1984« – von George Orwell 1949 geschrieben und mehrfach verfilmt – scheint durch unsere Realität, in der das Thema Überwachung zu einem äußerst präsenten, alle betreffenden Thema geworden ist, inzwischen eingeholt (siehe auch den Beitrag Kontrolle/1984).

« Ältere Einträge Neue Einträge