Tag Archives: Ausstellung

Ansichtssachen – Papierobjekte im Kontext der Reformation

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem GRASSI Museum für Angewandte Kunst und Teil der Ausstellung »GOTTES WERK UND WORT VOR AUGEN. Kunst im Kontext der Reformation« im GRASSI Museum für Angewandte Kunst. 24.11.2016 bis zum 01.01.2018 Mit »Ansichtssachen – Papierobjekte im Kontext der Reformation« begehen pünktlich zum Reformationsjahr die Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik Leipzig ein kleines Sakrileg, indem sie die Predella des katholischen Altars, welche vermutlich dereinst der Aufbewahrung von Reliquien oder dem Abendmahl diente, mit Objekten füllen, welche sich mit dem Themenkomplex der

neunte schicht

Arbeiten von Studierenden der Kunstpädagogik – 2015 Das Institut für Kunstpädagogik lädt herzlich zur Ausstellung 
»neunte schicht« ein. Wie in jedem Jahr wird ein Querschnitt aus den besten künstlerischen Abschlussarbeiten sowie Prüfungsarbeiten aus dem Semester gezeigt. Die vielfältigen künstlerischen Techniken reichen dabei von Malerei, Grafik und Druckgrafik über Fotografie bis hin zu Typografie, Grafikdesign, Buchgestaltung und Film. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung findet am 29. Oktober 2015 im Institut für Kunstpädagogik statt.   Stefanie Holtz, o.T., Öl auf Leinwand, 78

FUNDSTÜCKE 1000 Jahre Leipzig

Ausstellung 10.–16. Juli 2015 Dieses Jahr fand das Fundstücke-Projekt erstmalig in Kooperation des Instituts für Kunstpädagogik mit dem Leibniz Gymnasium Leipzig statt. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einer elften Klasse entstanden eine digitale und eine reale Ausstellung, deren Exponate Fundstücke zum Thema der umfangreichen Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Leipzig darstellen. Studierende und Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich diesbezüglich mit der Frage was für Geschichten abseits der offiziellen 1000-jährigen Stadtgeschichte existieren und wie diese sich repräsentiert durch einen kleinen Gegenstand auf einem

KONTROLLE

Ausstellung des Masterstudiengangs Kunstpädagogik 10.–14. Februar 2015 Wie, wo und vor allem warum werden wir kontrolliert und Kontrollen ausgesetzt? Scheinbar sind Kontrollen nichts Schlimmes, sie werden überall eingesetzt und jeder nimmt sie hin oder ist ihnen sogar dankbar für eine sicherere Welt. Kommt uns der Staat wirklich zu Hilfe und gibt uns ein sichereres Leben oder wird uns zuerst die Unsicherheit vorgegaukelt, um uns besser kontrollieren zu können? Rücken an Rücken, Sabrina Menig und Karin Wörner. Nur Wenige scheinen sich

20. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung 2014/15

Die Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung, organisiert vom Haus Steinstraße e.V. im Auf­trag des Leip­zi­ger Kul­tur­amts, präsentiert in diesem Jahr zum 20. Mal die besten von knapp 500 eingereichten künstlerischen Arbeiten von Kindern und Jugendlichen aus der Region Leipzig. »Traum« Rosa Janetzky, 10 Jahre Be­tei­li­gen konn­ten sich Kin­der und Ju­gend­li­che bis 18 Jahre aus Leip­zig und Um­ge­bung mit al­len bild­künst­le­ri­schen Tech­ni­ken von der Ma­le­rei und Gra­fik über Col­lage und Hoch­druck bis hin zu Vi­deo­in­stal­la­tio­nen, Webdesign-Arbeiten oder Ani­ma­tio­nen. Das diesjährige Sonderthema lautete »NACHBARSCHAFT«.

achte schicht

Arbeiten von Studierenden der Kunstpädagogik – 2014 Auch in diesem Jahr wurde ein Querschnitt aus den besten künstlerischen Abschlussarbeiten sowie Prüfungsarbeiten des Semesters gezeigt. Die künstlerischen Techniken der präsentierten Arbeiten waren vielfältig. Sie reichten von Malerei und Grafik über Design und Buchgestaltung bis hin zur multimedialen Life-Inszenierung. Die Arbeiten wurden im Geschwister-Scholl-Haus und in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ausgestellt.   Impressionen der Vernissage 8. November 2014 Informationen über die »Schicht« – Ausstellung 2013 erhalten Sie hier.

Peter und der Wolf

Plakatausstellung zu »Peter und der Wolf« Das musikalische Märchen des russischen Komponisten Sergej Prokofjew ist eines der bekanntesten Stücke für Kinder. Inzwischen liegt es in vielen verschiedenen Bearbeitungen vor. Der Stoff wird auch heute noch gern aufgegriffen und immer wieder neu inszeniert.  Studierende des Instituts für Kunstpädagogik haben zu »Peter und der Wolf« im Rahmen des Seminars »Buchillustration und Plakat« (Leitung Prof. Andreas Wendt) Plakate ganz unterschiedlicher Art gestaltet. Die Ergebnisse wurden in einer Ausstellung im Institut für Kunstpädagogik präsentiert. Plakate

Kunst am Markt 2014

Kunst am Markt: Festwoche  vom 5. bis 13. Juli 2014, Neustädter Markt Leipzig www.kunstfest2014.wordpress.com Zur diesjährigen Festwoche »Kunst am Markt« wird das Carré um die Heilig-Kreuz-Kirche zum öffentlichen Wohnzimmer, zur Gemeinschaftswerkstatt sowie zum Kunst- und Projektraum erklärt. Erneut organisieren der Bürgerverein Neustädter Markt e.V. und das Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig ein vielfältiges Programm für Bewohner_innen und Kunstinteressierte, unterstützt und bereichert von vielen Initiativen und Vereinen des Leipziger Ostens.

« Ältere Einträge