Tag Archives: Ausstellungsgestaltung

Ansichtssachen – Papierobjekte im Kontext der Reformation

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem GRASSI Museum für Angewandte Kunst und Teil der Ausstellung »GOTTES WERK UND WORT VOR AUGEN. Kunst im Kontext der Reformation« im GRASSI Museum für Angewandte Kunst. 24.11.2016 bis zum 01.01.2018 Mit »Ansichtssachen – Papierobjekte im Kontext der Reformation« begehen pünktlich zum Reformationsjahr die Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik Leipzig ein kleines Sakrileg, indem sie die Predella des katholischen Altars, welche vermutlich dereinst der Aufbewahrung von Reliquien oder dem Abendmahl diente, mit Objekten füllen, welche sich mit dem Themenkomplex der

achte schicht

Arbeiten von Studierenden der Kunstpädagogik – 2014 Auch in diesem Jahr wurde ein Querschnitt aus den besten künstlerischen Abschlussarbeiten sowie Prüfungsarbeiten des Semesters gezeigt. Die künstlerischen Techniken der präsentierten Arbeiten waren vielfältig. Sie reichten von Malerei und Grafik über Design und Buchgestaltung bis hin zur multimedialen Life-Inszenierung. Die Arbeiten wurden im Geschwister-Scholl-Haus und in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ausgestellt.   Impressionen der Vernissage 8. November 2014 Informationen über die »Schicht« – Ausstellung 2013 erhalten Sie hier.

Kunst am Markt 2014

Kunst am Markt: Festwoche  vom 5. bis 13. Juli 2014, Neustädter Markt Leipzig www.kunstfest2014.wordpress.com Zur diesjährigen Festwoche »Kunst am Markt« wird das Carré um die Heilig-Kreuz-Kirche zum öffentlichen Wohnzimmer, zur Gemeinschaftswerkstatt sowie zum Kunst- und Projektraum erklärt. Erneut organisieren der Bürgerverein Neustädter Markt e.V. und das Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig ein vielfältiges Programm für Bewohner_innen und Kunstinteressierte, unterstützt und bereichert von vielen Initiativen und Vereinen des Leipziger Ostens.

Der Nationalökonom und Zeitungskundler Karl Bücher. 
Die Leipziger Jahre 1892–1930

Karl Bücher (1847–1930) gehört zu den bedeutendsten Wissenschaftlern seiner Zeit: Sein umfangreiches Œvre umfasst weit mehr als 400 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Er entwickelte wegweisende statistische Verfahren, sein Name ist bis heute verknüpft mit seiner Theorie der Wirtschaftsstufen und seinem Gesetz der Massenproduktion. Bücher verstand es zugleich, die Grenzen seiner Disziplin zu überschreiten.

Neustädter Fundstücke

Fundstücke

Das Ausstellungsanliegen ist es, einen historischen Blick auf die Leipziger Neustadt zu werfen. Die Fundstücke und Erkenntnisse werden im Internet und in einer realen Ausstellung präsentiert. Neustäder Fundstücke – Die Ausstellung im Internet Das Fundstück, das Ausstellungsobjekt, kann eine Botschaft ausdrücken, die mit den Interessen, Vorlieben, Haltungen, Engagements des Finders zu tun hat. Hauptsächlich soll aber das Objekt einen Ausschnitt aus der Geschichte der Leipziger Neustadt illustrieren. Philosophische Hintergründe und Literaturverweise runden die Beschreibung des Ausstellungsstücks ab. Ausstellung im Pögehaus