Tag Archives: Publikationen

Ines Seumel: Performative Kreativität – Anregen, Vermitteln, Bewerten

Wenn sich kreative Impulse, Kräfte und Strategien deutlich auf die Ausführung und den gestaltenden Vollzug einer HANDLUNG beziehen, ist performativ ausgerichtete Kreativität gemeint. Handlungen im performativen Sinne, die bewusst ausgeführt und vornehmlich visuell wahrgenommen werden, können als künstlerische BILDER mittels klassischer und spezifischer Gestaltungselemente wirken.

Barbara Lutz-Sterzenbach / Maria Peters / Frank Schulz (Hrsg.) – Bild und Bildung – Praxis, Reflexion, Wissen im Kontext von Kunst und Medien

Mit den interdisziplinären Positionen zu Bild und Bildung in dieser Anthologie öffnet sich ein Raum von facettenreichen Zugriffen auf das Thema. Das »Bild« umfasst hier in einem dynamischen und weiten Sinn materialisierte wie virtuelle, statische wie bewegte, sichtbare wie konzeptuelle Bilder. Wie bestimmen diese Bilder bzw. hybriden Bildformen aus verschiedenen Kontexten und Entstehungsgenesen, aus Kunst und Medien unsere Wirklichkeit, und wie ist der Erkenntniswert der Bilder im Rahmen von Bildungsprozessen auszuloten?

Roland Meinel: Design – Denken, Machen, Lernen – Kunst+Unterricht, Heft 371/372, 2013

K+U Design

Ein Materialheft zum Thema Design: In dieser Ausgabe von KUNST+UNTERRICHT geht es um das Thema »Design – denken, machen, lernen«. Das Doppelheft bietet Lehrer/innen und Schüler/innen unterschiedlichstes Material über Design an – von allgemeinen, designtheoretischen Aspekten über Möglichkeiten der praktischen Anwendung von Materialien und Konstruktionen bis hin zu Ideen für das Lernen mit Design. Die Artikel stellen eine Vielzahl von unterschiedlichen und praxiserprobten Gestaltungsbeispielen aller Schulstufen vor. 

Andreas Wendt (Hrsg.): Kunst+Unterricht: Schrift und Gestaltung Heft 343/344, 2010

, zum .

Dieses materialhaltige Doppelheft gibt einen Überblick über die Rolle von Schrift und Schriftgestaltung in der Gegenwart. Es zeigt vielfältige Positionen im professionellen Umgang mit Schrift als einem Basiselement im Grafikdesign und als Material in der bildenden Kunst. In Unterrichtsbeispielen werden Möglichkeiten vorgestellt, das Thema Schrift und Schreiben zeitgemäß mit Schülerinnen und Schüler anzupacken. Dabei wird der Bogen von der täglichen Schriftanwendung, vom Handgeschriebenen bis zum Schreiben am Computer gespannt. In Form eines Lehrgangs werden grundlegende Regeln und Basiswissen der Schriftgestaltung

Frank Schulz (Hrsg.): Kunst+Unterricht: Malerei aktuell Heft 336/337, 2009

K+U Malerei

Dieses materialhaltige Themenheft zeigt vielfältige Positionen figurativer Malerei heute und verdeutlicht, wie mit den spezifischen Gestaltungsmitteln der Malerei auf höchst unterschiedliche Art und weise erfahrene Lebenswirklichkeit zum Ausdruck gebracht wird. Vorgestellt werden entsprechende Unterrichtsbeispiele, in denen die Schülerinnen und Schüler selbst im Bereich der Malerei produktiv mit ihrer eigenen Lebenswirklichkeit auseinandersetzen. Im Vordergrund stehen dabei die Mittel sachlicher Dokumentation, hintersinniger Manipulation oder des collageartigen Schaffens neuer Zusammenhänge. Rezeptiv werden die neueren Entwicklungen in der Malerei seit den 1990er-Jahren bearbeitet. In