Drinnen und Draußen

In Kooperation mit der Deutsche Schule-Colegio Aleman „Mariscal Braun“ in La Paz wurde das kunst- und medienpädagogische Projekt »Drinnen – Draußen« von Studierenden des Institutes für Kunstpädagogik konzipiert und zu Beginn des Jahres online durchgeführt. Die Ergebnisse des Projektes sind nun auf einer Website zusammengestellt. Hier geht es zur Website.

Bei dem Projekt »Drinnen – Draußen« handelt es sich um ein Kunstvermittlungsprojekt von vier Leipziger Student:innen und einer 6. Klasse der Deutschen Schule Mariscal Braun in La Paz, Bolivien.
In insgesamt vier 45-minütigen Unterrichtseinheiten wurden die Student:innen, digital dem Klassenraum zugeschaltet und konnten somit live mit den Kindern agieren. Dem Projekt ging eine Ankündigung mit einer ersten Handlungsanweisung in Form eines Videos voraus. Hierdurch konnten die Schüler:innen sich nicht nur auf das Projekt einstellen, sondern auch einen Einblick in die Stadt Leipzig und unser Umfeld erhalten. Da sich La Paz und Leipzig auf nahezu gegenüberliegenden Erdhälften befinden, spielte bei dem Projekt der Austausch über die Lebenswirklichkeit eine wichtige Rolle und dies sollte sowohl auf das Umfeld draußen als auch drinnen thematisiert werden. Durch verschiedene künstlerische Methoden konnten sich die Schüler:innen dem Thema nähern, ihr Umfeld beobachten, präsentieren und verändern. Die technischen Erfahrungen, die die Teilnehmenden bei dem Projekt sammeln konnten beziehen sich auf Fotografie, Malerei/ Zeichnung, Abstraktion und Animation/ Video.
Die Ergebnisse auf dieser Website zeigen zum einen Übermalungen von Fotografien der Stadt La Paz, bei denen die Schüler:innen zeichnerisch Einfluss auf ihren Lieblingsort in der Stadt nahmen. Im Nachhinein wurden Gegenstände von zu Hause zu Silhouetten umgewandelt und ausgeschnitten, um schließlich auf den Übermalungen bewegt, sodass mit Hilfe von einer Stop-Motion-App kleine Animationen entstehen konnten.

Das Projekt fand im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des Moduls:
‚Medienpädagogik und außerschulische kunstpädagogische Praxis‘
Unter der Leitung von Alexander Frohberg statt.

Projektkoordination: Nathalia Peña
Konzept / Umsetzung:
Marie Küsel, Maren Gärtner, Lorenz Deschler, Stefan Olschewski