Johannes Kirschenmann (Hrsg.): Zugänge. Welt der Bilder – Sprache der Kunst.

Die Anthologie »Zugänge. Welt der Bilder – Sprache der Kunst« ist Prof. Dr. Frank Schulz gewidmet, der in Fortführung der Grundlegungen von Günther Regel in seinem langen Wirken eine »Leipziger Schule« der Kunstpädagogik etabliert hat, »die das plurale, das nicht fassbare Geheimnis der Kunst mit Bildung verbindet« (Kirschenmann, S. 14). Ausgehend vom Subjekt wird immer wieder nach der Kunst gefragt, die als autonom betrachtet wird, sich nicht in den Dienst nehmen lässt. Die Beitrage in den zehn Abschnitten des Buches sind entlang dieser Verschränkung sowohl theoretisch, als auch künstlerisch praktisch angelegt. Auch die Mitarbeiter*innen des Instituts für Kunstpädagogik sind neben zahlreichen anderen Autor*innen und Künstler*innen im Buch mit eigenen Beiträgen vertreten.

Buchcover »Zugänge«

Das Buch ist erschienen bei Kopaed, hier steht zum Buch: Die Welt der Bilder ist an die Sprache der Kunst gebunden. Und doch reicht Sprache­ nie hin, all die vielfältigen Auslegungen und Annäherungen neben ­einem subjektiven Erleben der Kunst zu um­fassen. Heutige kunst- und museums­pädagogische Vermittlungs­modelle stehen nicht in abgrenzender Konkurrenz zu kunstwissen­schaftlichen Zugriffen auf Kultur und Geschichte, sondern schlagen Brücken und ebnen Pfade, die mal vom Subjekt zur Kunst und mal von der Kunst zum Subjekt führen. 
Hier im Band belegen zahlrei­che Exempel aus reicher Praxis­erfahrung das gewaltige Potenzial in den vielschichtigen Zugängen zur Kunst. 
Dabei werden jenseits einer kognitiven Rezeption Zugänge auch über das ästhetisch-ge­stalterische Handeln und über eine kreative – im Sinne von hervor­bringender – Ausdrucks- und Imaginationsgestaltung angebahnt.

Johannes Kirschenmann (Hrsg.): Zugänge. Welt der Bilder – Sprache der Kunst. Das Buch ist erschienen bei Kopaed. ISBN: 978-3-86736-565-9.