Zeus Or Poseidon (not identified)

Zeus or Poseidon (not identified), Plastik (PLA), 3D-Druck 20x20x20cm

In 42 Metern Tiefe, etwa 600 Meter von der Nordküste Euböas entfernt wurde im Jahre 1920 eine Bronzestatue aus dem Mittelmeer geborgen. Konsens herrscht bei der Datierung der 2,09 Meter großen Statue. Ihr Ursprung wird auf das 5. bis 4. Jahrhundert v. Chr. geschätzt und lässt sich somit der griechischen Antike zu ordnen. Es handelt sich um einen seltenen Fund und die Statue besticht durch ihre Detailgenauigkeit.

Die Identifizierung der Statue ist bis heute ungeklärt. Der oder die Erschafferin ist unbekannt und auch die dargestellte Person konnte nicht konstatiert werden. Bis heute sind Wissenschaftler*innen sich uneinig. Behauptungen stützen sich auf vergleichbare Funde und diffundieren zwischen zwei Brüdern der griechischen Göttermythologie. Zeus oder Poseidon.

Mir war es ein persönliches Anliegen, dieses historische Thema mit einer aktuellen Technik zu verbinden, da mir der Zugang zur Antike häufig schwer fällt. Bei meiner Recherche bin ich auf das Statens Museum for Kunst in Dänemark aufmerksam geworden. Das Museum verfolgt einen interessanten Ansatz zur gesellschaftlichen Teilhabe an Kunstwerken. Die Urheberschaft von sieben Kunstwerken wurde aufgegeben, um 3D-Objekte für alle Menschen mit Internetzugang verfügbar zu machen. Unter Anderem Zeus_or_Poseidon_from_the_Artemision_SMK_KAS2100.obj

Auf der Suche nach einem Programm zum Bearbeiten und Erstellen von 3D-Objekten, Animationen und Bildern bin ich auf die Freeware Blender gestoßen. Daraufhin habe ich mir einige Grundfunktionen der Modellierung angeeignet. Ausgehend von der Ursprungsstatue habe ich neue Entwürfe erstellt und mit Hilfe eines 3D-Druckers materialisiert.