retrospektiv Kleines Symposium: ZUGÄNGE. Welt der Bilder – Sprache der Kunst

Anlässlich der Übergabe der Anthologie »ZUGÄNGE. Welt der Bilder – Sprache der Kunst« fand am Freitag, den 7.2.2020 das gleichnamige Kleine Symposium am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig statt. Buch und Symposium wurden gleichermaßen Prof. Dr. Frank Schulz gewidmet, angesichts der bevorstehenden Beendigung seiner Hochschullehrertätigkeit am Institut und in Würdigung seines langen Wirkens für die kunstpädagogische Forschung und Lehre.

Ines Seumel sagte dazu einleitend: »Reflexionen über Zugangsweisen zum Verständnis von Bildender Kunst bildeten seit Anfang der 1970er-Jahre durchgängig einen Schwerpunkt kunst- und gestaltungstheoretischer, rezeptionstheoretischer, entwicklungs- und begabungspsychologischer sowie fachdidaktisch methodischer und vermittlungspraktischer Aktivitäten am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig.«

Die Vorträge von Johannes Kirschenmann, Steffen Wachter und Carola Schöppe widmeten sich dem Schaffen von Prof. Dr. Schulz auf den Ebenen der Forschung und Lehre an der Universität, aber auch bezogen auf die Schulpraxis, welcher er bis heute die Treue gehalten hat. Im Anschluss an die feierliche Übergabe des Buches bekamen alle mitwirkenden Autor*innen und Künstler*innen ihr eigenes Exemplar.