Autoren Archiv: Andreas Wendt

Kunstfest Neustadt 4. – 12. Juli

Wer ist diese Stadt? Das Kunstfest Neustadt, das die letzten Jahre unter dem Namen Kunst am Markt stattfand, steht dieses Jahr unter dem Motto »Wer ist diese Stadt?« . Mit diesem Thema lädt die Kunstwoche ein, sich kritisch aber auch anschaulich und partizipatorisch mit dem diesjährigen Fest »1000 Jahre Leipzig« auseinander zu setzen. Die Studierenden des zweiten und vierten Semesters der Außerschulischen Kunstpädagogik haben sich mit Demonstrationsräumen, Erinnerungsräumen und mit der Frage »Wer ist diese Stadt?« im Rahmen konzeptueller Kunst

words and places

Ein Projekt über Kommunikation mit Studierenden aus Warschau und Leipzig Was entsteht, wenn man sich auf das Wesentliche in der Kommunikation beschränken muss und sich technologisch auf die Nachrichtenübermittlung des prädigitalen Zeitalters zurück begibt? Besuche die Website: words and places: http://studienart.gko.uni-leipzig.de/wordsandplaces

1984

Plakatausstellung zu »1984« Der dystopische Roman »1984« – von George Orwell 1949 geschrieben und mehrfach verfilmt – scheint durch unsere Realität, in der das Thema Überwachung zu einem äußerst präsenten, alle betreffenden Thema geworden ist, inzwischen eingeholt (siehe auch den Beitrag Kontrolle/1984).

DESASTER 1914/2015

Wir freuen uns, Ihnen unsere erste Ausstellung empfehlen zu können – die Exposition DESASTER 1914/2015. Die Brigademitglieder zeigen sich behend und zuversichtlich in ihren Kurzfilmen, Fotografien, Objekten und einem Reenactment. Historische Ereignisse und aktuelle Vorfälle werden durch die Schau in klares Licht gerückt, lassen sich nachvollziehbar erleben und geben Hoffnung. Brigade Kompass Roland Meinel, Tobias Rost & Andreas Wendt Exposition der Brigade Kompass im Showroom der Galerie ARTAe Menckestraße 3, 04155 Leipzig 27.02.–14.03.2015 Fr 20–22 Uhr, Sa 10–12 Uhr, und nach Vereinbarung Eröffnung

KONTROLLE

Ausstellung des Masterstudiengangs Kunstpädagogik 10.–14. Februar 2015 Wie, wo und vor allem warum werden wir kontrolliert und Kontrollen ausgesetzt? Scheinbar sind Kontrollen nichts Schlimmes, sie werden überall eingesetzt und jeder nimmt sie hin oder ist ihnen sogar dankbar für eine sicherere Welt. Kommt uns der Staat wirklich zu Hilfe und gibt uns ein sichereres Leben oder wird uns zuerst die Unsicherheit vorgegaukelt, um uns besser kontrollieren zu können? Rücken an Rücken, Sabrina Menig und Karin Wörner. Nur Wenige scheinen sich

Tag der offenen Tür – 15. Januar 2015

Zum Tag der offenen Tür am 15. Januar lädt die Uni zum Schnupperstudium. Wir laden Sie herzlich in unser Geschwister-Scholl-Haus zur Hospitation in die Lehrveranstaltung Buchillustration und Plakatgestaltung von 9–12 Uhr im Raum 104 ein. Die studentische Fachschaft, der FSR, steht zu dieser Zeit im Foyer für die Beantwortung Ihrer Fragen zum Studium bereit.

Barbara Lutz-Sterzenbach / Maria Peters / Frank Schulz (Hrsg.) – Bild und Bildung – Praxis, Reflexion, Wissen im Kontext von Kunst und Medien

Mit den interdisziplinären Positionen zu Bild und Bildung in dieser Anthologie öffnet sich ein Raum von facettenreichen Zugriffen auf das Thema. Das »Bild« umfasst hier in einem dynamischen und weiten Sinn materialisierte wie virtuelle, statische wie bewegte, sichtbare wie konzeptuelle Bilder. Wie bestimmen diese Bilder bzw. hybriden Bildformen aus verschiedenen Kontexten und Entstehungsgenesen, aus Kunst und Medien unsere Wirklichkeit, und wie ist der Erkenntniswert der Bilder im Rahmen von Bildungsprozessen auszuloten?

Mobile Medien im Museum

Das Projekt der digitalen Führungen durchs Museum ging mit Beginn des Sommersemesters 2014 in die zweite Runde. Es haben sich wieder Kunstpädagogen und Ärchäologen zusammen gefunden, die sich weiteren Themen und Objekten des Museums nähern und dafür Vermittlungskonzepte für das iPad erstellen. > Zur Website des Projektes  

« Ältere Einträge Neue Einträge