Tag Archives: Projekt

Auftakt »Museum für Alle«

Poster zum Projekt »Museum für Alle«

Am Donnerstag, den 04.04. um 9 Uhr findet im Hörsaal (R301) die Auftaktveranstaltung zum Projekt »Museum für Alle«. Das Team der Institute für Klassische Archäologie und Kunstpädagogik stellt das von der LaborUniversität geförderte Projekt vor. Ronald Krause, PR-Referent der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde sowie Mitglieder des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen werden viele interessante Informationen bereithalten. Dieses Projekt wird gefördert von der LaborUniversität.

SpinnWerk

Performances von Studierenden der Kunstpädagogik, Kurs Performance- und Aktionskunst 2018, Prof. Dr. Ines Seumel Die HALLE 14 in der Baumwollspinnerei Leipzig – eine „Anregungsarena“ für Kunstvermittlung in beeindruckenden, elementar-charmanten und historisch wie emotional geladenen Räumlichkeiten – fordert geradezu handelnde Reaktionen heraus. Verbunden mit dem Arbeitsthema: „SpinnWerk“, entstanden in performativer Auseinandersetzung mit Ideen, Materialien und Bedingungen verschiedenste site specific-Aktionen, aber auch thematisch konzipierte performative Bildlösungen. Zudem beziehen sich einige der performativen Sequenzen auf Aspekte der aktuellen Ausstellung REQUIEM FOR A FAILED

Ein Billboard, drei Wandgestaltungen, eine künstlerische Forschung.

Studierende der Kunstpädagogik nutzen in diesem Semester einen Kleingarten als Inspiration, Atelier, Anknüpfungs- und Ausgangspunkt für ihre künstlerischen Erkundungstouren. Von April bis Juni 2018 bespielen sie eine Wand mit drei wechselnden Wandgestaltungen, die konzeptionelle und zeichnerische Auseinandersetzungen mit den Themen Landschaft, Architektur und Garten zum Inhalt haben werden. Sie, Ihre Freunde und Familie sind zu unseren Veranstaltungen herzlich eingeladen: Deutsches Kleingärtnermuseum (Außenbereich) in der Aachener Str. 7 1. Vernissage Samstag  05.05.2018 16-22 Uhr (Museumsnacht) 2. Vernissage Freitag    25.05.2018 17-19

Das Partizipatorische Virtuelle Museum — Ein Interdisziplinäres Projekt

Konzeption, Erstellung und Nutzung von digitalen, musealen Plattformen, die auf Beteiligung von Internetnutzern ausgerichtet sind. Ein interdisziplinäres Projekt in Kooperation des Instituts für Kunstpädagogik, des Instituts für Informatik und des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaften, gefördert durch die Laboruniversität. Die Einbeziehung der digitalen Medien in unterschiedlichste Berufsfelder gewinnt analog zur stetig wachsenden Präsenz der digitalen Medien im Lebensalltag immer mehr Bedeutung. Anhand der Konzeption, Erstellung und Betreibung eines offenen Museumsangebotes, das durch die User im Internet entstehen soll, die eigene

FUNDSTÜCKE 1000 Jahre Leipzig

Ausstellung 10.–16. Juli 2015 Dieses Jahr fand das Fundstücke-Projekt erstmalig in Kooperation des Instituts für Kunstpädagogik mit dem Leibniz Gymnasium Leipzig statt. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einer elften Klasse entstanden eine digitale und eine reale Ausstellung, deren Exponate Fundstücke zum Thema der umfangreichen Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Leipzig darstellen. Studierende und Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich diesbezüglich mit der Frage was für Geschichten abseits der offiziellen 1000-jährigen Stadtgeschichte existieren und wie diese sich repräsentiert durch einen kleinen Gegenstand auf einem